Jukuren

Was bedeutet Jukuren?

 

Jukuren wird im deutschsprachigen Raum kurz mit „Erfahrene“ übersetzt. In Japan hingegen wird Jukuren mit höhere Dan-Träger bezeichnet.

 

Nun, wie dem auch sei, wir wollen dem Sinngehalt folgen und Jukuren soll für uns eine Trainingsmethode sein, für die Erfahreneren (im Leben, Wahrnehmung, Lebenserfahrung, etc.).

Jeder hat im Laufe seines Lebens Erfahrungen gesammelt, auf die man aufbauen kann.

Gerade diese Erfahrungen sind es, wo die „Erfahreneren“ trotz Ihres fortgeschrittenen Alters den Jungen etwas voraus haben.

 

Erfahrene bewegen sich anders, reden anders, fühlen anders, usw. Erfahrungen sind immer auch ein Vorteil, gegenüber jugendlichem und ungestümen Verhaltens. Auf der anderen Seite lehren diese Erfahrungen auch, die nicht, oder nicht so Erfahrenen. Dieser Austausch ist für eine funktionierende Gesellschaft unerlässlich, ohne Diskriminierungen, Abgrenzungen, oder weiteres.

Also laßt uns voneinander lernen und uns austauschen für ein friedliches Miteinander.

 

Welche Inhalte hat Jukuren?

 

Der Gesundheitsaspekt steht ganz an oberster Stelle. Jukuren wird auch als Karate für Späteinsteiger verstanden, für Menschen ab ca. 35-40 Jahren, wobei die Grenzen etwas fließend gehalten werden können.

 

Trainiert wird traditionelles Karate mit Kata und Partnerübungen, dagegen kein oder kaum Jiyu-Kumite (Freikampf). Die Bewegungen werden langsamer ausgeführt als im Jugendtraining.

Die Gymnastik wird auf sanftere Übungen ausgerichtet. Bei den Übungen in jeder Form wird besonderer Wert auf Natürlichkeit, sanfte Dehnung und keine übermäßig schnellen Bewegungen, gelegt. Zerrungen, sowie Verletzungen müssen so weit wie möglich vermieden werden, da es im Alter wesentlich länger dauert, sich von Verletzungen zu erholen. Das Training wird lockerer als mit jungen Leuten durchgeführt, die Atmung wird jedoch besonders hervorgehoben. Der Aspekt der lockeren Selbstverteidigung, runden, großen Bewegungen wird mehr Ausdruck verliehen, als schnelle, spritzige und kämpferische Techniken. Ruhigere natürlichere Bewegung und Atmung sind der Schlüssel, dazu kommen Dehnungsübungen für jedes Alter, welche auch das Wohlbefinden und die Gesundheit fördern.

 

Interesse ?

 

Einfach kontaktieren unter: 0699 / 17660055

 

zur Bildergalerie >